BannerbildBannerbild
 
Als Favorit hinzufügen   Link verschicken   Drucken
 

Betriebsbesichtigungen

© Frau Wardle

INISEK (Initiative Sekundarstufe)

 

Die Schülerinnen und Schüler der 9ten Jahrgangsstufe stellen sich drei Tage lang den verschiedensten Herausforderungen in Sachen Berufs- und Studienorientierung.

Das Projekt, das vom Bildungsunternehmen SchulePlus durchgeführt und mit Mitteln der Initiative Sekundarstufe 1 finanziert wird, knüpft direkt an das vorangegangene Schülerbetriebspraktikum an und schafft es, die Erfahrungen aus dem Praktikum mit den Inhalten des Projektes zu verknüpfen.

Für die SchülerInnen und den betreuenden Lehrern geht es erst einmal nach Berlin, wo die Seminare des 3-tägigen Projekts stattfinden. Gerade aus den Betrieben kommend, reflektieren sie am ersten Tag ihre Praktikumserfahrungen und vertiefen ihre Kommunikationskompetenz.

Am zweiten Tag lernen die SchülerInnen Betriebe ihrer Region aus einer neuen Perspektive kennen. In den Gruppen des Vortages besuchen sie mit den Teamern von SchulePlus ein Unternehmen, das sie im Vorfeld nach persönlichem Interesse ausgewählt haben.

Im letzten Schuljahr haben Obi, das Seehotel, BMU und Fiege ihre Türen geöffnet und den Oberschülern einen umfassenden Einblick gewährt.

Am dritten Tag probieren die SchülerInnen sich im Umgang mit den neuesten technischen Entwicklungen, wie dem 3-D-Druck, dem Programmieren von Robotern und der Sensorik zur Klassenraumklimaautomatik aus. Außerdem lernen sie daraus resultierende Berufsperspektiven kennen.

Ziel ist ein Überdenken der eigenen Position und Zukunftsvorstellung der SchülerInnen.

Der Spaß am Programmieren mit der richtigen Technik-Ausstattung gibt Impulse für eine zukunftsgerichtete Berufsorientierung ohne Berührungsängste mit Robotern oder Sensortechnik.

Alle Schülerinnen und Schüler bekommen ein Teilnahme-Zertifikat, welches einen weiteren Baustein auf dem Weg zur Berufswahl dokumentiert.

 

Verfasserin:      

Frau Wardle

 

Foto:

© Frau Wardle